Die wichtigsten Schlagzeilen vom 29.1.2013

Konzessionsrichtlinie: Hysterie ist nicht angebracht

Man unterstütze alle Bemühungen, die eine Privatisierung der Wasserversorgung verhindern, sagt Gemeindebund-Generalsekretär Walter Leiss. Hysterie sei freilich nicht angebracht, es sei fraglich, ob man den Schutz der Wasserversorgung wirklich per Verfassungsbestimmung regeln müsse.
Lesen Sie hier den Bericht im Standard
(Der Standard)

LH Platter denkt über Steuerautonomie der Länder nach

Tirols Landeshauptmann Günther Platter hat sich für mehr Kompetenzen der Länder bei Steuern ausgesprochen. „Ich bin dafür, dass die Pflichten der Bundesländer ausgebaut werden - bis hin zu einer weitgehenden Steuerautonomie“, sagte Platter.
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
Lesen Sie hier den Bericht in den Oberösterreichischen Nachrichten
(ORF, Oberösterreichische Nachrichten)

Linz: Nächste Runde in Swap-Verhandlungen

Der Streitwert beträgt 418 Millionen Euro plus Zinsen: Am Donnerstag treffen die Verhandlerteams von Stadt Linz und Bawag erneut zusammen, um in der verhängnisvollen Causa Swap 4175 einen Vergleich auszuloten.
Lesen Sie hier den Bericht in den Oberösterreichischen Nachrichten
(Oberösterreichische Nachrichten)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.