Die wichtigsten Schlagzeilen vom 8.2.2013

Prominente Abschiede im Parlament

Eine Reihe von altgedienten Abgeordneten wird dem nächsten Nationalrat nicht mehr angehören und verabschiedet sich in die Polit-Pension. Die meisten davon freiwillig, andere wiederum werden wohl nicht mehr auf aussichtsreichen Listenplätzen gereiht.
Lesen Sie hier den Bericht in den Oberösterreichischen Nachrichten
(Oberösterreichische Nachrichten)

Experten geht Transparenzgesetz nicht weit genug

Während die Regierung das Transparenzgesetz als Meilenstein lobt, geht dies einigen Experten nicht weit genug. "Das größte Problem ist das Amtsgeheimnis", sagen Josef Barth und Politologe Sickinger und fordern ein Gesetz zur Informationsfreiheit.
Lesen Sie hier den Bericht im Standard
(Der Standard)

Berlakovich fordert mehr energieautarke Gemeinden

Umweltminister Nikolaus Berlakovich fordert mehr energieautarke Gemeinden. Um dieses Ziel zu erreichen werden Mittel aus dem Klima- und Energiefonds bereitgestellt. Die Fördersumme ist jedoch nur ein kleiner Bruchteil der Gesamtmittel des Klimafonds und beträgt 2,6 Mio. Euro.
Lesen Sie hier den Bericht im Wirtschaftsblatt
(Wirtschaftsblatt)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.