Die wichtigsten Schlagzeilen vom 7.3.2013

Steigen Wiens Gemeindebedienstete doch nicht mit "null" aus?

Wiens Gemeindebedienstete wollen bekanntlich die Nulllohnrunde für 2013 nicht kampflos hinnehmen. Laut Presse gibt es nun sogar eine Annäherung in den Verhandlungen zwischen Gewerkschaft und Bürgermeister Häupl. Eine offizielle Bestätigung gibt es dafür nicht. Das Ergebnis sollen in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden.
Lesen Sie hier den Bericht in der Presse
(Presse)

Versorgung mit Fachärzten auf dem Land höchst unterschiedlich

329 Kassenstellen für Fachärzte gibt es beispielsweise in der Steiermark, sowie 372 Wahlärzte. Punktuelle Mängel in der Abdeckung im ländlichen Bereich werden dabei offenbar in Kauf genommen. Vor allem an Orthopäden, Augenärzten und Hautärzten mangelt es oft. Ein massives Defizit gibt es aber im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie.
Lesen Sie hier den Bericht im Kurier
Sehen Sie hier den ORF-Beitrag über die Versorgungsprobleme im Montafon in Vorarlberg heute
(Kurier, ORF)

Kontrollbank will die Kommunalkredit nicht

Die Kontrollbank ist aus dem Bieterverfahren um die staatliche Kommunalkredit ausgestiegen. Es gäbe kein Angebot, meint Kontrollbank-Chef Rudolf Scholten. Übrig geblieben ist nur der US-Hedgefonds Apollo, der jedoch weit weniger als die erhofften 250 Millionen Euro zahlen will.
Lesen Sie hier den Bericht im Wirtschaftsblatt
(Alle Medien)

Pariser Umweltstadträtin: "Rekommunalisieren ist sozialer"

Anne Le Strat, Umweltstadträtin in der französischen Hauptstadt, berichtet im Interview mit der Wiener Zeitung über die Erfahrungen mit der Privatisierung der Wasserversorgung. 2008 hat Paris die gesamte Wasserversorgung wieder kommunalisiert nachdem sie 25 Jahre in privater Hand war.
Lesen Sie hier das Interview in der Wiener Zeitung
(Wiener Zeitung, Heute)

Köfer wird Landesrat für das Team Stronach

Das Amt als Bürgermeister von Spittal an der Drau wird Gerhard Köfer vom Team Stronach demnächst zurücklegen. Er wird nämlich der erste Landesrat des Teams Stronach in Kärnten. Für die SPÖ hatte er einst die Position als Ortschef erobert, als Nationalrat war er der erste "Überläufer" zum Team Stronach. Auch das Amt als Nationalrat wird er niederlegen. Wer sein Nachfolger in Spittal wird, hängt vom Ausgang der Neuwahl ab. Ob das Team Stronach einen Kandidaten stellen wird, ist noch offen.
Lesen Sie hier den Bericht im Kurier
Lesen Sie hier den Bericht in der Kleinen Zeitung
(Alle Medien)

Amtsgeheimnis: ÖVP grundsätzlich dafür

Die ÖVP ist grundsätzlich für den Entwurf von Staatssekretär Ostermayer. Staatssekretär Kurz möchte darüber hinaus weniger Ausnahmen, und auch staatliche Unternehmen, sowie die Bundesländer in die Abschaffung des Amtsgeheimnisses einbeziehen.
Hören Sie hier den Radio-Beitrag im Ö1-Morgenjournal
(ORF)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.