Die wichtigsten Schlagzeilen vom 24.6.2013

Streit um Baurechtsmodell geht bis vors Höchstgericht

Baurechtsmodell für Gemeinden schlägt bundesweit hohe Wellen. Nach einem Negativbescheid durch das Land Steiermark klagt ein Bürgermeister beim Verwaltungsgerichtshof.
Lesen Sie hier den Bericht in der Kleinen Zeitung
(Kleine Zeitung)

Alpine-Pleite betrifft auch Gemeinden

Wegen der Alpine-Pleite wurden auch die Arbeiten am neuen Gemeindezentrum in Kuchl gestoppt. Große Sorgen macht sich der Bürgermeister aber noch nicht. Auch in vielen anderen Gemeinden stehen die Arbeiten an Alpine-Baustellen still.
Lesen Sie hier den Bericht in den Salzburger Nachrichten
(Salzburger Nachrichten)

Streit um Müllpreise in der Steiermark: Gemeinden fühlen sich geprellt

Zahlt Graz für die Entsorgung von Siedlungsabfällen aktuell 153 Euro pro Tonne, haben andere Gemeinden Anbote um 70 Euro. Bei Ortschefs und in der Branche rumort es.
Lesen Sie hier den Bericht in der Kleinen Zeitung
(Kleine Zeitung)

Verwaltungsgerichte als spätes Ergebnis des Österreich-Konvents

Die geplanten neuen Verwaltungsgerichte gehen auf Vorarbeiten des 2003 einberufenen Österreich-Konvents zurück. Auch Verfassungsbereinigung und neues Haushaltsrecht folgten Vorschlägen von damals.
Lesen Sie hier den Bericht in der Presse
(Die Presse)

NÖ Gemeindebedienstete wollen Gehaltserhöhung

Nö. Gemeindebedienstete halten am Montag so genannte Bedienstetenversammlungen ab. Sie protestieren dagegen, dass sie heuer keine Gehaltserhöhungen bekommen sollen. Die Vertreter von Gemeinde- und Städtebund beharren aber darauf.
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
(orf.at)

Hochwasseropfer bilden Notwehrgemeinschaft

Vom Hochwasser betroffene Hausbesitzer, Firmen, Bauern und Gemeinden haben sich im Eferdinger Becken zu einer Notwehrgemeinschaft der Hochwassergeschädigten zusammengetan. An der Spitze steht Waldings Bürgermeister Josef Eidenberger.
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
(orf.at)

Bürgerprotest in Stanz gegen Fusion

Die Gemeinden Allerheiligen, Kindberg, Stanz und Mürzhofen könnten, geht es nach den Bürgermeistern, zu einer Großgemeinde mit rund 10.500 Einwohnern werden. In Stanz allerdings macht nun eine Bürgerinitiative gegen die Fusion mobil.
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
(orf.at)

Bürgermeister protestieren gegen ASFINAG-Pläne

Während am Freitag Bürgermeister der Anrainergemeinden in Tirol und Bayern gegen das Ende der Mautfreiheit zwischen Kufstein-Süd und der Staatsgrenze protestierten, beharrte der Straßenerhalter ASFINAG auf die Vignettenpflicht „in ganz Österreich“.
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
(orf.at)

Zwei Bürgermeisterwechsel in Salzburg

Nach Landtagswahl und Bildung der Regierung gibt es zwei neue Bürgermeister im Land: Gerhard Anzengruber folgt in Hallein (Tennengau) auf Christian Stöckl (ÖVP) und Sepp Harlander (ÖVP) in Goldegg (Pongau) auf Hans Mayer (Team Stronach).
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
(orf.at)

Bad Aussee mit neuem Bürgermeister

Bad Aussee hat einen neuen Bürgermeister. Zu Beginn der Legislaturperiode hatten SPÖ und ÖVP eine Halbzeitlösung vereinbart, der Wechsel ist nun erfolgt. Franz Frosch heißt der neue Mann, die Kleine Zeitung hat ihn interviewt.
Lesen Sie hier das Interview in der Kleinen Zeitung
(Kleine Zeitung)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.