Die wichtigsten Schlagzeilen vom 31.7.2013

Bürgermeisterwahl Goldegg: Favorit setzt sich durch

Die Pongauer Gemeinde Goldegg hat einen neuen Bürgermeister. Mit Hans Fleißner (ÖVP) setzte sich der Favorit durch. Der frühere Amtsleiter wurde am Montagabend in der Gemeindevertretung gewählt und folgt Hans Mayr (Team Stronach), der in die Landespolitik wechselte.
Lesen Sie hier den Bericht im ORF
(orf.at, Salzburger Nachrichten)

386.000 Euro für sechs Gemeinden in Vorarlberg

Die Vorarlberger Landesregierung hat vor kurzem die zweite Verteilung von Strukturförderungen im Jahr 2013 beschlossen. An sechs heimische Gemeinden werden insgesamt mehr als 386.000 Euro ausbezahlt.
Lesen Sie hier den Bericht im ORF
(orf.at)

Alarmsignal für die Beamten

Die Lehrer-Gewerkschaft warnt vor einem Sparpaket für den gesamten öffentlichen Dienst. Die Polizei zeigt sich besorgt, als nächstes von der Sparwelle betroffen zu sein. Doch der Bund kann die nötigen Mittel für eine Dienstrechtsreform derzeit nicht aufbringen.
Lesen Sie hier den Bericht im Kurier
(Kurier )

Salzburg: "Wohnen wird größtes soziales Problem"

Die Preise für Wohnungen in der Stadt Salzburg, aber auch in den Umlandgemeinden, klettern in immer unerschwinglichere Höhen. Salzburgs Bürgermeister Heinz Schaden appelliert an die Landesregierung, Bauland zu mobilisieren. Er fordert Vorbehaltsflächen für den sozialen Wohnbau auch im sonstigen Grünland und eine automatische Rückwidmung, wenn Bauland mehr als zehn Jahre brach liegt.
Lesen Sie hier den Bericht in den Salzburger Nachrichten
(Salzburger Nachrichten)

Modernes Sozialzentrum für zwei Gemeinden

Die Tiroler Gemeinden Kundl und Breitenbach machten gestern den Spatenstich für das bereits fünfte gemeinsame Projekt. Ein Sozialzentrum mit Altenheim für beide Gemeinden soll entstehen.
Lesen Sie hier den Bericht in der Tiroler Tageszeitung
(Tiroler Tageszeitung)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.