Die wichtigsten Schlagzeilen vom 29.8.2013

Schulen schaffen 22.000 neue Jobs

Im Interview mit dem "Wirtschaftsblatt" sieht Bildungsministerin Schmied den Schulbereich auch als wichtigen Jobmotor. Durch den Ausbau der Schulen und der Nachmittagsbetreuung würden insgesamt 22.000 neue Jobs entstehen.
Lesen Sie hier den Bericht im Wirtschaftsblatt
(Wirtschaftsblatt)

Ganztagsschule oder Zwangstagsschule?

Die Einführung der Ganztagsschule in einer verschränkten Schulform geht der Bildungsministerin zu langsam. Sie will die Entscheidungshürden für den Umstieg niedriger setzen. Koalitionspartner ÖVP hingegen forciert die Wahlfreiheit und präferiert Modelle mit Nachmittagsbetreuung, aber ohne Unterricht bis in den Nachmittag hinein.
Lesen Sie hier die Zusammenfassung in der Wiener Zeitung
(Wiener Zeitung)

"Rebellisches Gemeinden" überlegen Wahlkampfboykott

In der Steiermark ziehen die Bürgermeister der Gemeindeinitiative, die gegen Fusionen kämpft, den Nationalratswahlkampf zu boykottieren. 120 steirische Gemeinden sind Mitglieder dieser Initiative und könnten weder ÖVP noch SPÖ im Wahlkampf unterstützen.
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
(ORF)

Voves zu Gemeindefusionen: "Genug diskutiert"

Es sei genug diskutiert worden - so Landeshauptmann Franz Voves (SPÖ) im „Steiermark heute“-Sommergespräch zum Thema Gemeindefusionen: Es würden sich nur jene Funktionäre querlegen, die Jobs und Anerkennung verlieren.
Lesen Sie hier den Bericht und sehen Sie das Interview mit LH Voves
(ORF)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.