Die wichtigsten Schlagzeilen vom 17.10.2013

Leogang sucht auch per Postwurf neuen Bürgermeister

Nach dem angekündigten Rückzug von Helga Hammerschmied-Rathgeb als Bürgermeisterin von Leogang (Pinzgau) braucht Leogang einen neuen Bürgermeister. In der Partei gibt es keinen Nachfolgekandidaten, die SPÖ ruft nun alle Leoganger per Postwurf auf, sich zu bewerben.
Lesen Sie hier den Bericht in den Salzburger Nachrichten
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
(ORF)

Neuer Linzer Stadtchef unter Spardruck

Der "ewige Kronprinz" Klaus Luger ist nun bald neuer Linzer Bürgermeister und steht unter Spardruck. Nicht nur die umstrittenenen Swap-Geschäfte der Stadt machen ihm dabei Sorgen.
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
Lesen Sie hier den Bericht in der Presse
(ORF, Oberösterreichische Nachrichten, Die Presse)

Salzburger Gemeinden können Instanz freiwillig abgeben, müssen aber nicht

Der Salzburger Landtag gab grünes Licht für Verwaltungsgerichte. Die Kompetenzen der Gemeinden bleiben davon unberührt. Jede Gemeinde kann bis 2014 selbst entscheiden, ob sie die zweite Instanz bleiben oder diese Kompetenz dem neuen Verwaltungsgericht übertragen will.
Lesen Sie hier den Bericht in den Salzburger Nachrichten
(Salzburger Nachrichten)

Suche nach dauerhafter Pflege-Finanzierung

Bis 2016 ist die Finanzierung noch gesichert: Derzeit fließen rund 4,1 Milliarden Euro in die Pflege. Die Ausgabenzuwächse, die die Länder und Gemeinden tragen, werden bis dahin über den Pflegefonds abgefangen. Nun suchen die Verhandlungsteams von SPÖ und ÖVP nach einer dauerhaften Finanzierung.
Lesen Sie hier den Bericht im Kurier
(Kurier)

Diebe stahlen Photovoltaik-Anlage einer Gemeinde

Dreister gehts nicht: Diebe montierten den größten Teil der Photovoltaik-Anlage der Gemeinde Purgstall in NÖ ab und verschwanden damit. Die Anlage war mit speziellen, eigentlich diebstahlsicheren, Schrauben befestigt und war daher auch nicht versichert. Der Schaden beträgt über 20.000 Euro.
Lesen Sie hier den Bericht im Kurier
(Kurier)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.