Die wichtigsten Schlagzeilen vom 7.1.2014

Grüne fordern RH-Kontrolle für alle Gemeinden

Die Grünen verlangen eine Ausweitung der Prüfkompetenzen der Rechnungshöfe für die Gemeinden. Denn obwohl die Kontrollmöglichkeiten für die Finanzgebarungen in den Kommunen im Jahr 2010 reformiert wurden, orten die Abgeordneten Gabriela Moser und Daniela Musiol nach wie vor "weiße Flecken auf der Landkarte".
Lesen Sie hier den Bericht im Standard
(Der Standard)

Finanzielle Situation der OÖ Gemeinden hat sich verbessert

Die finanzielle Lage der Oberösterreichischen Gemeinden hat sich leicht entspannt. Grund dafür sind die steigenden Ertragsanteile aus dem Finanzausgleich sowie die Auswirkungen der Spitalsreform in OÖ. Derzeit gelten 185 der 444 oberösterreichischen Gemeinden als Abgangsgemeinden.
Lesen Sie hier den Bericht in den Oberösterreichischen Nachrichten
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
(Oberösterreichische Nachrichten)

Mödlhammer tritt nicht mehr als Bürgermeister an

Helmut Mödlhammer wird in seiner Heimatgemeinde Hallwang bei der Wahl im März nicht mehr für das Amt des Bürgermeisters kandidieren. 28 Jahre stand er an der Spitze seiner Gemeinde. Als Gemeindebund-Präsident ist Mödlhammer bis 2017 gewählt.
Lesen Sie hier den Bericht in den Salzburger Nachrichten
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
(alle Medien)

Land OÖ soll sich an Linzer Swap-Kosten beteiligen

Das Land Oberösterreich sollte die Stadt Linz im Fall eines Swap-Vergleichs oder einer Niederlage vor Gericht finanziell unterstützen, fordert der neue SP-Landesparteichef Reinhold Entholzer im OÖN-Interview.
Lesen Sie hier den Bericht in den Oberösterreichischen Nachrichten
(Oberösterreichische Nachrichten)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.