Die wichtigsten Schlagzeilen vom 27.1.2014

Gesundheitsminister will Rauchverbot in Lokalen bis 2018 durchsetzen

Für ein generelles Rauchverbot in der Gastronomie hat sich Gesundheitsminister Alois Stöger ausgesprochen. Er will die ÖVP noch in dieser bis 2018 laufenden Legislaturperiode davon überzeugen. Laut Stöger gehe das "Herumeiern in dieser Frage" vielen auf die Nerven. "Wir brauchen Klarheit, und Klarheit ist ein Rauchverbot", sagte der Minister.
Lesen Sie hier den Bericht in den Oberösterreichischen Nachrichten
Lesen Sie hier den Bericht in den Salzburger Nachrichten
(alle Medien)

Ringen um Schließung oder Erhalt von Polizeiposten

In allen Bundesländern wird um die Anzahl der zu schließenden Polizeiinspektionen gerungen. Während die Innenministerin mit dieser Maßnahme mehr Polizisten auf die Straße bringen will, fürchten Landespolitiker um die Sicherheit in den Gemeinden.
Lesen Sie hier den Bericht in den Oberösterreichischen Nachrichten
(Oberösterreichische Nachrichten)

Kindergärten in Bundeskompetenz?

Die heimischen Kindergärten sind in der Hand der Bundesländer– genau daran stößt sich der Dachverband der Kindergarten- und HortpädagogInnen. Dieser will die Kindergärten und Horte beim Bund sehen. Da es kein zuständiges Ministerium gebe, müsse das Kanzleramt nun die Sache in die Hand nehmen, forderte Raphaela Keller, die Vorsitzende des Dachverbands.
Lesen Sie hier den Bericht in der Presse
Lesen Sie hier den Bericht im Standard
(Die Presse, Der Standard)

Bawag und Linz kommen einander näher

Die Bawag und die Stadt Linz könnten einander im Streit um die Verantwortlichkeit des umstrittenen Swap-Deals näher kommen. Im Prozess appellierte der Richter an beide Streitparteien, erneut einen Anlauf zu einem Vergleich zu nehmen.
Lesen Sie hier den Bericht im Standard
(Der Standard)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.