Die wichtigsten Schlagzeilen vom 27.2.2014

Müssen Gemeinden Vordienst-Zeiten von Mitarbeitern nachträglich honorieren?

Vordienstzeiten sollen Mitarbeitern von Gebietskörperschaften zu 100 Prozent angerechnet werden müssen, das sagt ein Gerichtsurteil. Auch auf die Gemeinden könnten Nachzahlungen zukommen, auch die künftigen Gehälter könnten dadurch steigen. Gemeindebund-Chef Mödlhammer will das nicht hinnehmen und will das gesamte Dienstrecht durchforsten.
Lesen Sie hier den Beitrag auf orf.at
(ORF)

In Wien werden 22 Polizeiinspektionen geschlossen

Auch in Wien werden 22 Polizeiinspektionen geschlossen, allerdings sollen auch sechs neue Standorte entstehen. Bis 2015 sollen 1.000 neue Beamte in Dienst gestellt werden.
Lesen Sie hier den Bericht im Kurier
(Kurier)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.