Die wichtigsten Schlagzeilen vom 17.3.2014

Schildbürgerstreich um Eichung von Schulwaagen

Mit Unverständnis und Empörung reagierte Gemeindebund-Chef Helmut Mödlhammer auf eine Vorschrift, die die Gemeinden als Schulerhalter dazu zwingen soll, teure Schulwaagen für schulärztliche Untersuchungen anzuschaffen und diese alle zwei Jahre nacheichen zu lassen.
Lesen Sie hier den Bericht in der Presse
Lesen Sie hier den Bericht in den Salzburger Nachrichten
Lesen Sie hier den Bericht in den Vorarlberger Nachrichten
Lesen Sie hier den Bericht in der Kleinen Zeitung Kärnten
(alle Medien)

Wiener AHS verweigern Aufnahme von NMS-Schülern

Wer eine Neue Mittelschule (NMS) besucht, sollte problemlos in eine AHS-Oberstufe mit Matura wechseln können. Wie sich nun herausstellt verweigern viele Wiener Gymnasien aber die Aufnahme von Absolventen Neuer Mittelschulen.
Lesen Sie hier den Bericht im Kurier
(Kurier)

Öffentliche Hand warb 2013 um 201 Mio. Euro

Um mehr als 200 Millionen Euro hat die öffentliche Hand im Jahr 2013 in Medien Inserate geschaltet bzw. geworben. Den höchsten Werbeaufwand hatte die Stadt Wien zu verzeichnen. Das Gesamtvolumen dürfte insgesamt noch höher sein, weil manche Beilagen nicht angegeben werden müssen.
Lesen Sie hier den Bericht im Standard
(Der Standard)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.