Die wichtigsten Schlagzeilen vom 19.3.2014

Kaum Interesse an Stichwahl in Salzburg

Am kommenden Wochenende finden in acht Salzburger Gemeinden Stichwahlen um das Amt des/der Bürgermeister/in statt. Das Interesse daran ist vor allem in der Stadt Salzburg selbst enden wollend, man befürchtet, dass sich nur 30 Prozent der Menschen an der Stichwahl beteiligen. Indes fordern Wahlniederlagen in manchen Gemeinden erste personelle Opfer.
Lesen Sie hier den Bericht in den Salzburger Nachrichten
Lesen Sie hier den Bericht in der Presse
Lesen Sie hier den Bericht in den Salzburger Nachrichten über personelle Veränderungen
(Salzburger Nachrichten, Die Presse)

Wahlanalyse der Stadt Salzburg zeigt Verschiebungen

Lokale Wahlergebnisse sind lokal beeinflusste Wahlergebnisse. Dennoch werden Wahlen gerade in städtischen Bereichen besonders beobachtet - denn in den Städten entstehen neue Wählerschaften mit nichttraditionellen Bindungen. Besonders die ÖVP, die in ländlichen Gemeinden gut punkten kann, wird davon stark betroffen: Zugewanderte vom Land bleiben ihr nicht unbedingt treu, etablierte bürgerliche Wähler wandern ab zu den Grünen oder allenfalls zu neuen Parteien wie den Neos.
Lesen Sie hier den Bericht im Standard
(Der Standard)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.