Die wichtigsten Schlagzeilen vom 10.4.2014

IWF stellt Nulldefizit 2016 infrage

Die Kosten für die Abbaubank der Hypo Alpe-Adria erschweren den Plan, 2016 das Nulldefizit zu erreichen. Während Finanzminister Michael Spindelegger weiterhin das Ziel erreichen will, geht der Internationale Währungsfonds davon aus, dass Österreich das Nulldefizit nicht bis 2016 erreichen wird.
Lesen Sie hier den Bericht im Kurier
(Kurier)

Vergabe: Gemeinde blitzte beim VfGH ab

Es ging um einen Hochwasserschutz in der niederösterreichischen Gemeinde Weißenkirchen. Die Firma Baumann hat die Gemeinde nun geklagt, weil sie nicht zum Zug gekommen ist, obwohl ihr Angebot niedriger war, als das, das am Ende zum Zug gekommen ist. Nun hat auch der VfGH festgestellt, dass Grundrechte wie ein faires Verfahren verletzt worden seien. Die Firma möchte nun noch eine etwaige VwGH-Entscheidung abwarten und dann auf Schadenersatz in Höhe von 100.000 bis 200.000 Euro klagen.
Lesen Sie hier den Bericht im Wirtschaftblatt
(Wirtschaftsblatt)

NÖ Windkraftzonenplan fertiggestellt

Der Windkraftzonenplan ist jetzt fix. Von ursprünglich insgesamt 83 ausgewiesenen Flächen für den Bau von Windrädern sind jetzt noch 68 übrig. Nicht zuletzt weil es gegen den ursprünglichen Entwurf mehr als 1.000 Einwendungen gab.
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
(ORF)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.