Die wichtigsten Schlagzeilen vom 18.7.2014

Karmasin will mehr Zivildiener im Kindergarten

Familienministerin Sophie Karmasin will verstärkt Zivildiener in Kindergärten einsetzen, um dem dortigen Männermangel entgegenzuwirken. Die Zivildiener sollen Karmasins Plänen zufolge nicht pädagogisch arbeiten, sondern Tätigkeiten wie "Ausflüge, Anziehen und Ausziehen" übernehmen. Es werden bereits Zivildiener in einzelnen Bundesländern eingesetzt.
Lesen Sie hier den Bericht im Standard
Lesen Sie hier den Bericht auf kaernten.orf.at
Lesen Sie hier den Bericht auf vorarlberg.orf.at
Lesen Sie hier den Bericht in den OÖN
(Der Standard, ORF, OÖN)

Vorarlberger Gemeinden senkten Schuldenstand

Die Vorarlberger Gemeinden haben 2012 die durchschnittliche Pro-Kopf-Verschuldung um rund 2,4 Prozent senken können. Zu diesem Ergebnis kommt der von der Landesstelle vorgelegte Gemeindefinanzstatistik-Bericht für das Jahr 2012.
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
Lesen Sie hier die Vorarlberger Gemeindefinanzstatistik
(ORF)

Breitbandausbau wichtig für Standort Österreich

Die Mobilfunkbranche begrüßt die Bewegung der Regierung in Sachen Breitbandausbau. "Flächendeckendes Breitband sei nicht nur für die Anbieter wichtig, sondern auch eine Überlebensfrage für den internationalen Wettbewerb und somit den Standort Österreich", so Jan Trionow, Sprecher der drei heimischen Mobilfunkanbieter.
Hören Sie hier den Bericht im Ö1-Morgenjournal
(Ö1)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.