Die wichtigsten Schlagzeilen vom 29.7.2014

40 Beschwerden gegen Zwangsfusionierungen in der Steiermark

Graz - Bereits über 40 Beschwerden gegen die Gemeindefusionen in der Steiermark sind bisher beim Verfassungsgerichtshof eingegangen. Die Landesregierung kommt deshalb am 13. August zu einer Sondersitzung zusammen, um fristgerecht Stellungnahmen zu den Individualbeschwerden zu beschließen.
Lesen Sie hier den Bericht im Standard
(Der Standard)

Licht und Schatten bei Integration

Der diesjährige Integrationsbericht hat eingewanderte EU-Bürger als neue Sorgenkinder entdeckt. Insgesamt hat sich aber das Klima zwischen Einheimischen und Zuwanderen deutlich verbessert. Die soziale Situation von Migranten ist aber immer noch oft verbesserungswürdig.
Lesen Sie hier den Bericht auf orf.at
Lesen Sie hier den Bericht in den Salzburger Nachrichten
Lesen Sie hier den Bericht in der Presse
Hier können Sie den Integrationsbericht downloaden
(alle Medien)

Salzburg: Heftige Diskussionen um neue Raumordnung

Das in Salzburg geplante Raumordnungsgesetz sorgt für Konflikte zwischen Bürgermeistern und der zuständigen Landesrätin Astrid Rössler von den Grünen. Wohnbau soll künftig nur noch in Gehweite zu öffentlichen Verkehrsmitteln, aber nicht an lauten Straßen möglich sein. Die neuen Pläne seien für manche Gemeinden existenzgefährdend, kritisieren die Ortschefs.
Lesen Sie hier den Bericht in den Salzburger Nachrichten
(Salzburger Nachrichten)

Neue Berichte auf www.kommunalnet.at


Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu kommunalnet.at nur mit gültigem Login und Passwort möglich ist.